- Werbung -
quisa cloud crm - jetzt entdecken

BPM: Business Process Management Software für den Mittelstand

Hinter dem Begriff Business Process Management (BPM) steckt eine Reihe von Methoden, die zur Verbesserung von Geschäftsprozessen und der Entwicklung, sowie der strategischen Ausrichtung dient. Dieses gilt auch unabhängig von den verwendeten Technologien, denn BPM muss nicht zwangsläufig etwas mit IT zu tun haben. Business-Process-Management gab es lange, bevor die IT-Hersteller darin einen Markt entdeckten.

Was bringt Business-Process-Management?

In einem Unternehmen, in denen komplexe Organisationen sich mit informationszentrierten, betrieblichen Abläufen sehr stark wiederholen, ist die Wirkung von Business Process Management hoch. Denn durch die Effizienz, Agilität und der Transparenz lässt es sich durch BPM steigern. In einem mittelständigen Unternehmen ist diese Variante nicht sehr stark verbreitet. Große Versicherer und Banken gehören zu den klassischen Anwendern des Business-Process-Managements.

Welche Ziele werden mit Business-Process-Management erreicht?

Ziel des BPM ist es, die vorhandenen Information, die jedes Unternehmen hat, in eigene Geschäftsprozesse umzuwandeln, um so die Unternehmensziele besser erreichen zu können. Somit können sich die Unternehmen besser auf ihre Kunden einstellen. Zu den Zielen gehören unter anderem die eigenen Geschäftsprozesse zu erkennen und die Geschäftsoptimierung zu verbessern und gestalten.

Welche Voraussetzung müssen sich Unternehmen für BPM schaffen?

Wer sich prozessorientiert entwickeln möchte, muss eigene Voraussetzung schaffen. Entsprechende Kompetenzträger müssen ausgebildet oder eingekauft werden und somit die Verantwortung übertragen werden. Im Moment schaffen viele mittelständige Unternehmen die Position des Organisators. Um die entsprechende Visualisierung für einen ersten Blick der Prozesse zu erstellen, sind Visio oder ähnliche Tool hervorragend.

Wie hoch ist die Verbreitung in Deutschland?

In Deutschland ist das Business-Process-Management am stärksten etabliert, als in anderen Ländern. Wobei das von Branche zu Branche unterschiedlich ist. Die IT-Perspektive von BPM ist hierzulande ebenso am Anfang wie in Amerika oder Großbritannien. Dennoch könnten sich die deutschen Unternehmen ein Vorsprung erschaffen, in dem sie ihre Stärke noch mehr in das organisatorische Prozess Management stecken und die Methoden und Techniken kombinieren.

CMS: Content Management System für den Mittelstand

Ein CMS ist ein Verwaltungssystem für Inhalte. Ein solches Verwaltungssystem wird in der Regel als Content Management System bezeichnet. In diesem Verwaltungssystem ist es dem Nutzer möglich die verschiedenen Inhalte zu organisieren. Unterschiedliche Inhalte, wie z. B. Texte, können direkt bearbeitet werden. Es können Bilder und Dokumente eingefügt werden. Mithilfe einer benutzerfreundlichen Oberfläche können die Nutzer die Inhalte in eine beliebige Struktur bringen. Die normalerweise benötigte Programmierarbeit übernimmt das CMS. Ein Content Management System können Menschen ohne Programmierkenntnisse verwenden. In der Regel speichert ein Content Management System die Daten in einer Datenbank.

Merkmale von CMS

Da es unterschiedliche CMS gibt, sind die Bedienoberflächen und die jeweilige Verwaltung von System zu System verschieden. Die am häufigsten genutzten Programme sind Typo3, Joomla oder WordPress. Diese unterscheiden sich in Ihrem Aussehen und in den unterschiedlichen Angeboten an Funktionen. Programmierer bedienen sich eines CMS bei der Erstellung von Webseiten mit und ohne Shopfunktion. Es erleichtert Ihnen das untergliedern bestimmter Funktionen. Kenntnisse in der Programmiersprache werden in der Regel nicht benötigt, außer z. B. wenn der Nutzer spezielle Veränderungen an einem Content Management System vornimmt. Es gibt weitere Merkmale, in welchen sich CM-Systeme unterscheiden können. Sie können die Inhalte barrierefrei ausgeben lassen. Weiterhin können Sie in manchen Programmen die Inhalte in unterschiedlichen Landessprachen aufrufen. Manche CMS verfügen über eine Zeitsteuerung, mit der die Inhalte zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum freigeschaltet werden. Individuelle Designvorlagen, den sogenannten Templates, für den gesamten Webauftritt können die Inhalte in einer optisch gleichen Struktur darstellen. Viele CMS verfügen über ein Rechtesystem, mit diesen können z. B. Editoren die Inhalte von den Autoren prüfen, freischalten oder ablehnen. Ein Webmaster hat die Möglichkeit die optische Darstellung zu ändern. Er hat die Möglichkeit Plug-ins, wie z. B. Shopsysteme, Gästebücher oder Foren einzubinden. Inhalte, Darstellung und Struktur der Daten werden getrennt gespeichert. Es ist machbar aus einem Inhalt eine Webseite vom CM-System erzeugen zu lassen oder z. B. eine Druckdarstellung als PDF.

Einträge in System: CMS

Wir realisieren IT- Lösungen mit Open Source Produkten. Wir bauen Enterprise Portale mit: DMS, Enterprise Search, Applikationsintegration, Individualentwicklung, Mobile Apps und Internet Solutions.

Liferay Portal, ein Open Source Produkt, eignet sich in Ihrem Unternehmen als mitarbeiter- und Enterprise Portal. Mit über 150 Portlets ist es die umfangreichste Open Source Portallösung.

Beratung, Konzeption und Umsetzung von Image-Websites, E-Commerce-Anwendungen und Informationsportalen im Internet.

Software für serverbasiertes Print- und Online-Publishing!

Eine Landschaftsbau Firma aus Kalifornien möchte seine, bislang aus einem Baukastensystem erzeugte, Website optimieren.

REDAXO ist ein flexibles Content Management System (CMS)

Relaunch des Online-Angebots, um das Medium Internet stärker als Informations- und Kommunikationskanal einzusetzen und um den Dialog mit Mitgliedern und allgemeiner Öffentlichkeit zu intensivieren

dante cms ist ein modernes Web Content Management System zur Pflege von Webseiten. Es stellt dem Online-Redakteur eine einfache und intuitive Möglichkeit zur Bearbeitung der Webseiten zur Verfügung.

Sitecore ist ein weltweit führender Anbieter .NET-basierender Content-Management-Lösungen.

Mit erfolgreichen Projekten, innovativen Produkten und qualifizierten Dienstleistungen hat sich die a3 systems weit über das Saarland hinaus am Markt etabliert.

Wir entwickeln Internetauftritte auf Basis des Open-Source Content Management Systems TYPO3.

Um den Kunden ein Maximum an Fexibilität und Komfort zu bieten, soll es möglich sein, sämtliche verfügbaren Hotels, Zimmer und Daten auf einem Webportal zu durchsuchen und direkt zu buchen.

Möchten Sie detaillierter suchen oder nach Branchen oder Schlagworten filtern?

Dann probieren Sie doch den

Softwarekatalog

- Werbung -